Samstag, 7. Mai 2016

Karte mit der Masking Technik

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich mich nun an eine Karte mit der "Masking Technik" gewagt.

Bei der Masking Technik stempelt man verschiedene Stempel übereinander, so dass es am Ende aussieht, als wenn ein Stempelabdruck im Vordergrund ist und die anderen im Hintergrund.

Am Besten zeige ich es Euch einfach:


Im ersten Moment sieht so eine Karte gar nicht so besonders aus. Es kommt auf die Details an.
Verwendet habe ich Farbkarton in Vanille und in Espresso. Gestempelt habe ich auch in Espresso.
Verwendet habe ich das super schöne Stempelset In the Meadow und der Spruch ist aus dem SAB-Stempelset In Partystimmung.


Hier kann man es besser sehen. Der Baum steht hinter den beiden Rehen (und ist nicht über sie drüber gestempelt). Ebenso die Blumen an der Seite.


Ganz deutlich wird es bei den Bäumen, denn hier auf dem Deckblatt des Stempelsets sieht man, wie sie eigentlich aussehen.

Der Stempelabdruck, der im Vordergrund stehen soll, wird als erstes gestempelt. Danach stempelt man ihn auf einem extra Blatt noch einmal und schneidet ihn ganz exakt aus.

Nun wird der ausgeschnittene Abdruck über den auf der Karte gelegt und man kann dann die Stempelabdrücke, die im Hintergrund erscheinen sollen, darauf abstempeln. 

Und schon sieht es aus, als wenn die Bäume und die Blumen im Hintergrund der Rehe stehen.

Mal schauen, was ich als nächstes mit dieser Technik gestalten werde.

Habt noch ein schönes Wochenende.
viele Grüße
Tatjana




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen